#KinderMedienStandort

Profil

BKF - Der besondere Kinderfilm

Ziel

Dieses Fördermodell basiert auf einer Initiative des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, der Filmwirtschaft, der Förderungen des Bundes und einiger Länder sowie der Politik. Es soll ein zusätzlicher Baustein in einer Reihe von Maßnahmen sein mit dem Ziel, dem Kinderfilm in Deutschland wieder mehr Präsenz und ein stärkeres Gewicht zu verleihen. In dieser Initiative stehen Kinderfilme im Mittelpunkt, die nicht auf bekannten literarischen Vorlagen, sondern auf originären Stoffen beruhen. Qualität und Anzahl dieser "besonderen Kinderfilme" sollen dadurch im Kino und im Fernsehen gesteigert werden.

Zwei-Stufen-Modell

Die Förderung soll als "Zwei-Stufen-Modell" realisiert werden. Von Anbeginn nehmen Autor und Produzent gemeinsam an der Ausschreibung teil. Eine Jury wählt aus den eingereichten Vorlagen bis zu sechs Treatments aus. Daraus soll dann eine erste Drehbuchfassung entwickelt werden. In der zweiten Stufe sollen aus diesen maximal sechs Kinderfilmdrehbüchern die besten, mindestens jedoch zwei Projekte für eine Produktionsförderung ausgewählt und mit finanzieller Beteiligung der Sender produziert werden. Die beteiligten Institutionen werden im Rahmen ihrer Möglichkeiten dabei auch den Verleih für eine vorgezogene Verleihförderung berücksichtigen. Auch sollen die Filme für ihren Kinostart mit Kommunikations-leistungen der Sender unterstützt werden. Darüber hinaus hat der KiKA angekündigt, entsprechende Sendeplätze in seinem Programm zur Verfügung zu stellen. 



Ansprechpartner

Margret Albers
Sprecherin des Vorstandes
Tel.: +49 361 66386-16

Hanna Reifgerst
Projektkoordination
Tel.: +49 361 789798-10

Katja Imhof-Staßny
Presse
Tel.: +49 361 66386-18